09.12.2020 / Einwohnerrat Herisau / Sicherheit /

Einwohnerratssitzung vom 9. Dezember 2020 – CVP/EVP-Fraktion nimmt den Finanzplan 2022 bis 2024 zur Kenntnis und ist für die Entwicklung des Areals «Hölzli»

Für die Einwohnerratssitzung vom 9. Dezember 2020 waren der Finanzplan 2022 bis 2024, der Voranschlag 2021, die Volksinitiative «Stopp dem Wildwuchs von Mobilfunkantennen», das Personalreglement und die Entwicklung des Areal «Hölzli» traktandiert.

Hier gehts zum Ratsinfosystem der Gemeinde Herisau.

Finanzplan 2022 bis 2024

Die Coronakrise wird uns vile Geld kosten. Steuerausfälle, höhere Sozialkosten, mittelfristig prognostizierte Arbeitslosigkeit, eine drohende pro Kopf Verschuldung von fast CHF 5’000.-, was ist das für eine Zeit. Die Coronakrise ist anders, vielfältiger als die vergangenen Wirtschafts- und Finanzkrisen. Wie begegnet man einer solchen Krise? Für das kommende Jahr ist die Fraktion der Meinung, den vorgeschlagenen Weg zu gehen. Sollte sich jedoch die Situation verschlechtern, sind drastische Massnahmen nötig. Die Pandemie bestimmt nun einmal, was für ein Tempo vorgelegt wird und wann der normal Alltag wieder einkehrt.

Die Fraktion hat den Finanzplan 2022 bis 2024 zur Kenntnis genommen.

Teilzonenplan Hölzli Ost, Teilrevision Baureglement und Überbauungsplan Hölzli Ost

Die ortsansässige Methrom ist auf neue Produktionsstätten angewiesen, welche sie in Herisau verwirklichen möchte. Die Fraktion findet die geplanten Bauten passend und begrüsst, dass die Methrom damit die Neubauten am bestehenden Ort realisieren kann. Gerade in dieser wirtschaftlich schwierigen Zeit ist es begrüssenswert, dass eine Firma weitsichtig plant.

Die Fraktion ist deshalb einstimmig dafür, die Teilrevision Baureglement, den Teilzonenplan Hözli Ost und den Überbauungsplan Hözli Ost zu erlassen.

Kontakt